Diamantensplitter

[...] Ist die Folie nicht traumhaft schön? *0* Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Varianten und pro Packung bekommt man ein Sheet, was man dann verwenden kann. Mich hat die Folie sofort an Diamanten oder geschliffene Edelsteine erinnert und sie leuchtet je nach Licht immer ein bisschen anders. [...]

Vertraglich verliebt

"Vertraglich verliebt" lässt sich mal wieder dem Genre Romantik zuordnen (Ich sollte mal wieder etwas vielfältiger werden, aber ich habe früher solche Bücher niiie gelesen und wohl jetzt erst für mich entdeckt. Das muss ich ausnutzen! :D). Es ist ganz süß und die Geschichte an sich fand ich ganz gut, wenn auch teilweise ziemlich hervorsehbar. Ab und zu war's aber auch ganz lustig. [...]

Meine ♥-Apps

Jeder Smartphone-Nutzer hat ja so seine liebsten Apps, die dann auch oft täglich oder zumindest sehr oft benutzt werden. Heute stelle ich euch kurz meine vor, denn neben den Standard-Apps habe ich noch einige andere Apps installiert, die mich begeistern. :3 [...]

Warum ich keine gute Beautybloggerin wäre

[...] Wenn man solche Blogs gerne liest, würde man das ja auch irgendwie gerne machen. Sich durch Kosmetik wühlen. Alles testen, was einem so in die Hände fällt. Die neuesten Neuigkeiten vor allen anderen erspähen, suchen, finden, teilen. Und dann frage ich mich: Könnte ich das? Nein. Will ich das? Nein. :D [...]

Zu anspruchsvoll

Bin ich zu anspruchsvoll? Das habe ich mich in den letzten Monaten sehr oft gefragt. In Bezug auf die Männer, die ich getroffen habe, mit denen ich Dates hatte. Aus denen dann nichts geworden ist. Oder nette Männer, denen ich nicht mal die Chance gegeben habe. Warum? Weil mich immer irgendwas gestört hat. Kleinigkeiten eventuell. Ich habe keinen "Zauber" gefühlt. [...]

3 Tipps, euren Kleiderschrank auszumisten

Mittwoch, September 23, 2015 20 Comments A+ a-

Ganz ehrlich...wem graut nicht davor, den eigenen Schrank auszumisten? Es gibt ja einige Mädels, die super tolle Kleiderschränke haben, in denen alles geordnet scheint... Tja, 'scheint'. Oft verstecken sich auch in diesen vermeintlich 'perfekten' Kleiderschränken so einige Stoff-Leichen. Auf mich trifft das nicht ganz zu - Stoff-Leichen: ja, perfekter Kleiderschrank: definitiv nicht! :D
Ich versuche ja, mindestens einmal im Jahr meinen Kleiderschrank auszumisten und ihn zu ordnen. Außerdem habe ich in meinem Zimmer 2 Kleiderstangen, an denen meine meist getragenen Teile der Saison hängen. Meine Lieblingsteile quasi. :3 Auch pünktlich zum Herbst/Winter wird bei mir wieder geordnet und (aus)sortiert, deshalb hab ich euch meine 3 wichtigsten Ratschläge mal niedergeschrieben. :)

1.) Den kompletten Kleiderschrank leeren

Das schafft definitiv erstmal Platzübersicht. Ihr könnt euch dann überlegen, wie was geordnet wird und wie viel Platz ihr für z.B. T-Shirts, Hosen, Röcke usw. braucht. Außerdem seht ihr vielleicht, ob ihr Verbesserungen zum bisherigen System machen könnt, damit es noch einfacher und praktischer geordnet werden kann und ihr eure Sachen easy wiederfindet. :)

2.) Diszipliniert sein

Wenn ihr euch nicht mehr dran erinnern könnt, wann ihr das Kleidungsstück das letzte mal getragen habt: weg damit!
Wenn es wirklich nicht mehr passt: weg! (Sind wir mal ehrlich...man braucht nicht 5 'Motivationshosen', die einem vielleicht irgendwann wieder mal passen. :D 1 oder 2 reichen doch auch.)
Wenn man wirklich keine Gelegenheit hat, das Kleidungsstück anzuziehen (mal abgesehen vom Hochzeits- oder Abiballkleid): weg!
Gemütliche Chill-Kleidung ist schön und gut, aber überlegt euch: Braucht ihr wirklich 10 ausgewaschene Schlabbershirts und 15 Jogginghosen mit Löchern oder reichen vielleicht auch 3? :)

3.) Den Zustand der Kleidung begutachten

Hat eure Kleidung Löcher? Fehlen viele Knöpfe? Sind viele Fäden gezogen? - weg!
Sind die Muster und Prints ausgewaschen, ehemals weiße Kleidung ist nun grau, Glitzer ist nicht mehr Glitzer und die Pailletten sind größtenteils ab? - weg damit!
Schraubt eure 'Reparaturmotivation' ein bisschen runter. Ihr müsst nicht immer alles wieder annähen oder zusammenflicken wollen, wenn es sich bei einem Kleidungsstück echt nicht lohnt. Und mal ehrlich: Meistens macht man es eh nicht, vergisst es im Schrank und Tada - Schrankleiche... :(


Es gibt noch einen großen Ratschlag, den ich mir selber auch immer vor Augen führen muss: Öfter mal neues mit altem kombinieren. :) Man muss nicht immer neue Sachen kaufen, schaut einfach mal intensiv euren Schrank durch und guckt, ob es da etwas gibt, was ihr - warum auch immer - kaum oder sogar noch nie angezogen habt und überlegt euch warum. Ich bin ganz ehrlich: Mir ist das auch schon passiert. Sogar die Preis-Etiketten waren noch dran. :D
Und: regelmäßig aussortieren! Viel Erfolg dabei.

Liebste Grüße,
Tanachi

20 Kommentare

Schreibe Kommentare
Minnie
AUTHOR
23. September 2015 um 11:22 löschen

Ich liebe es meinen Kleiderschrank auszumisten und zu sortieren :D Deine Tipps sind echt radikal :D aber sinnvoll! Du hast echt recht mit dem was du sagst :) Eiegentlich bin ich schon ganz gut darin mich von Sachen zu trennen aber die ein oder andere Stoffleiche liegt auch noch bei mir^^
Liebe Grüße ♥

Reply
avatar
23. September 2015 um 13:06 löschen

Seit ich mich mit dem Thema Minimalismus und Capsual Wardrobe beschäftige, hab ich kein Problem mehr, meinen Schrank auszumisten :) Bei mir fliegt z.b. rigoros alles raus, was kaputt ist. Früher hab ich meinen Lieblingspulli auch mal behalten, wenn irgendwo ein Mottenloch drin war - heute geht sowas direkt in den Müll, bzw. in die Altkleidersammlung. Klamotten, die ich schon ewig nicht mehr an hätte, bei denen ich aber denke "vielleicht zieh ich sie irgendwann wieder an" fliegen genauso sofort. Ein paar Tage später kann ich mich meist schon gar nicht mehr erinnern, was ich genau aussortiert hab. Kürlich habe ich enorm viel aussortiert und trotzdem war mein Schrank noch voll. Als dann ein Spendenaufruf für die Flüchtlinge bei uns im Ort vom Roten Kreuz kam, hab ich nochmal ausgemistet und direkt nochmals 1 großen Koffer voll weg bekommen. Lustigerweise ziehe ich mich viel abwechslungsreicher an, seit ich weniger Zeug im SChrank hab. Man ist ja quasi schon gezwungen, zu kombinieren. Und oftmals entstehen da ganz tolle neue Looks.

Liebe Grüße
Moni von www.minime.life

Reply
avatar
23. September 2015 um 13:26 löschen

Hi Moni! Super Tipps, die du da hast. Da sieht man wirklich, wie wenig man eigentlich braucht. Und dass vielleicht andere Menschen es viel eher gebrauchen können. :)
Man muss kombinieren, wenn man weniger hat, das stimmt! Ein guter Grundsatz.

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
23. September 2015 um 13:27 löschen

Ja, sie sind wirklich radikal, aber ich denke, dass man sich nur so von alten, unbrauchbaren Kleidungsstücken trennt. Spätestens im nächsten Frühling werde ich wieder aussortieren, das weiß ich jetzt schon. :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
23. September 2015 um 16:27 löschen

danke für die tipps
ich liebe kleiderschrank ausmisten hihi

Reply
avatar
Sooyoona
AUTHOR
23. September 2015 um 18:56 löschen

Man das sollte ich auch schon lange einmal in Angriff nehmen. Besonders Punkt zwei lege ich mir immer wieder ans Herz, aber wenn ich dann das Kleidungsstück in der Hand habe finde ich immer eine Ausrede XD Es war bisher zu kalt dafür oder ich habe nichts zum kombinieren.. und am Ende landet es wieder im Kleiderschrank. Mittlerweile bin ich aber schon soweit, dass ich Teile anziehe und wenn ich sie dann nicht mag, dann kommen sie weg^^''

Ob es das Jelly Peeling von Innisfree in einer anderen Geschmacksrichtung gibt, glaube ich nicht. Zumindest habe ich sie noch nie gesehen. Ich benutze das Peeling immer dann, wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haut es nötig hat :) Es ist zum Glück nicht zu grob, von daher gehts.

Reply
avatar
Muddelchen
AUTHOR
23. September 2015 um 19:35 löschen

Das hast Du richtig schön erklärt und gute Tipps gegeben. Ich nutze übrigens auch so Kleiderstangen und jede Menge Boxen aus dem berühmten, schwedischen Möbelhaus :) Da ich noch ein halbes Zimmer zur Wohnung habe, bot sich das einfach das, als als "Ankleidezimmer" herzurichten; einen größeren Kleiderschrank kann ich aber wegen der Dachschräge dort nicht reinbringen, aber die Stangen finde ich richtig cool, vor allem halte ich so auch besser Ordnung. Als ich früher noch einen Schrank hatte, flog da alles irgendwie rum. Mittlerweile habe ich sogar nach Farben sortiert und ausmisten tu ich auch von Zeit zu Zeit mal. Liebe Grüße an Dich und lieben Dank auch an Deine Kommentare immer bei mir, finde das richtig nett <3

Reply
avatar
23. September 2015 um 19:38 löschen

Ich hab früher auch immer Ausreden gefunden... 'Da passe ich nochmal rein' oder 'Das kleine Loch, das sieht doch keiner'... :D Nun geh ich da radikaler, sonst platzt mein Schrank echt aus allen Nähten!

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
23. September 2015 um 19:40 löschen

Wow, ein Ankleidezimmer hätte ich ja richtig gerne! *0* Ein halbes Zimmer reicht dafür ja locker... Schön, dass du sogar nach Farben sortierst. Dafür hätte ich keine Nerven. Ich liebe meine Kleiderstangen auch, das war die beste Idee, die ich in mein Schrankchaos hätte einbringen können. :D
Für die Kommentare musst du dich doch nicht bedanken...das mache ich gerne. <3

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
Muddelchen
AUTHOR
23. September 2015 um 19:44 löschen

Oh doch, das muss ich sehr wohl :) Ich sehe ja in der Statistik, dass mein Blog trotz der Pause wieder regelmäßig von vielen gelesen wird, aber das Kommentieren läuft nicht gut, schade, aber das ist grundsätzlich wohl immer ein Problem. Seit ich morgens beim Kaffee wieder Blogs lese oder auch abends, bin ich wieder gut dabei und ich finde es selbst auch immer schön, wenn Jemand mal ein paar Sätze schreibt, muss ja nicht ständig sein, aber es gibt einem einfach ein besseres Gefühl, deswegen weiß ich das umso mehr zu schätzen. Schönen Abend Dir noch, ach ja und auf Insta hast Du nun auch einen Abonnenten mehr :))

Reply
avatar
23. September 2015 um 20:11 löschen

Ich kommentiere auch gerne. Ich kann verstehen, dass man ab und zu keine Lust hat und wenn man nichts zu sagen hat, muss man ja auch nichts sagen. Artikel, die ich interessant finde, kommentiere ich aber immer. :)
Vielen lieben Dank! :*

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
Christine
AUTHOR
24. September 2015 um 12:07 löschen

So ein bisschen Ausmisten müsste ich auch so langsam mal... es gibt einfach so ein paar Schrankleichen, die nicht mal mehr passen. Und ich bin ja schon seit Jahren nicht mehr gewachsen... ^.^

Reply
avatar
Bea S.
AUTHOR
1. Oktober 2015 um 22:07 löschen

Wenn es darum geht meinen Kleiderschrank auszumisten, bin ich total undiszipliniert ^^ Ich liebe meine ganze Kleidung, jedes einzelne Teil, aber fürs nächste Mal nehme ich mir deine Tipps mal zu herzen!

Liebste Grüße
Bea von Pink Room

Reply
avatar
Thi
AUTHOR
6. Oktober 2015 um 12:54 löschen

Super Tipps! Jedes halbe Jahr räume ich immer meinen kompletten Schrank raus. Da findet man immer wieder einige alte Teile.
LG Thi

Reply
avatar
Carolin Se
AUTHOR
23. Dezember 2015 um 22:57 löschen

Ich muss ja sagen, dass ich meinen Kleiderschrank total gerne ausmiste :D
Aber eine Tipps sind echt super, die werde ich das nächste mal auch ausprobieren :)

Liebe Grüße

http://nilooorac.blogspot.de

Reply
avatar
29. Dezember 2015 um 19:03 löschen

Ganz viel Erfolg dabei! :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
31. Dezember 2015 um 14:39 löschen

Ich bringe es absolut nicht übers Herz auch nur ein einziges Kleidungsstück auzusortieren. Ich nehme es mir immer wieder vor, aber.. irgendwie scheitere ich jedes Mal auf's neue. Die vielen Röcke, Hosen und Kleider schauen mich mit ihren Glubschaugen immer so traurig an haha :D

Weißt du eig mittlerweile wo du Silvester feiern wirst? & wird es ein Kleid oder eher eine Hose? (:

Reply
avatar
1. Januar 2016 um 21:22 löschen

Also bei mir ist es erstmal auch Überwindung, aber wenn ich dann überlege, wie lange ich das Kleidungsstück nicht mehr getragen hab... :D

Also ich habe erst Zuhause gefeiert und war dann in einer Bar, hatte also ganz gemütliche, normale Sachen an.
Ich hoffe, du hattest ein schönes Silvesterfest. :) Frohes Neues!

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
Bea S.
AUTHOR
3. Januar 2016 um 18:46 löschen

Deine Tipps sind richtig klasse! Meistens fehlt es mir jedoch an Überwindung meine über alles geliebte Kleidung wegzugeben oder zu entsorgen. Besonders den letzten Tipp finde ich super und müsste ihn eigentlich auch einmal selbst befolgen!

Liebste Grüße
Bea von Pink Room

Reply
avatar
4. Januar 2016 um 17:10 löschen

Der letzte Tipp ist mein Lieblingstipp, auch wenn ich das selber noch viel, viel besser beherzigen muss! :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar

Danke fürs Kommentieren! (: