Diamantensplitter

[...] Ist die Folie nicht traumhaft schön? *0* Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Varianten und pro Packung bekommt man ein Sheet, was man dann verwenden kann. Mich hat die Folie sofort an Diamanten oder geschliffene Edelsteine erinnert und sie leuchtet je nach Licht immer ein bisschen anders. [...]

Vertraglich verliebt

"Vertraglich verliebt" lässt sich mal wieder dem Genre Romantik zuordnen (Ich sollte mal wieder etwas vielfältiger werden, aber ich habe früher solche Bücher niiie gelesen und wohl jetzt erst für mich entdeckt. Das muss ich ausnutzen! :D). Es ist ganz süß und die Geschichte an sich fand ich ganz gut, wenn auch teilweise ziemlich hervorsehbar. Ab und zu war's aber auch ganz lustig. [...]

Meine ♥-Apps

Jeder Smartphone-Nutzer hat ja so seine liebsten Apps, die dann auch oft täglich oder zumindest sehr oft benutzt werden. Heute stelle ich euch kurz meine vor, denn neben den Standard-Apps habe ich noch einige andere Apps installiert, die mich begeistern. :3 [...]

Warum ich keine gute Beautybloggerin wäre

[...] Wenn man solche Blogs gerne liest, würde man das ja auch irgendwie gerne machen. Sich durch Kosmetik wühlen. Alles testen, was einem so in die Hände fällt. Die neuesten Neuigkeiten vor allen anderen erspähen, suchen, finden, teilen. Und dann frage ich mich: Könnte ich das? Nein. Will ich das? Nein. :D [...]

Zu anspruchsvoll

Bin ich zu anspruchsvoll? Das habe ich mich in den letzten Monaten sehr oft gefragt. In Bezug auf die Männer, die ich getroffen habe, mit denen ich Dates hatte. Aus denen dann nichts geworden ist. Oder nette Männer, denen ich nicht mal die Chance gegeben habe. Warum? Weil mich immer irgendwas gestört hat. Kleinigkeiten eventuell. Ich habe keinen "Zauber" gefühlt. [...]

Warum ich keine gute Beautybloggerin wäre

Dienstag, November 10, 2015 13 Comments A+ a-

Ich liebe gute Beautyblogs. Eine Zeit lang habe ich fast nur amerikanische Beautyblogs gelesen, jetzt lese ich auch andere, inklusive deutsche Blogs, wenn auch nicht nur in Richtung Beauty.
Wenn man solche Blogs gerne liest, würde man das ja auch irgendwie gerne machen. Sich durch Kosmetik wühlen. Alles testen, was einem so in die Hände fällt. Die neuesten Neuigkeiten vor allen anderen erspähen, suchen, finden, teilen.
Und dann frage ich mich: Könnte ich das? Nein. Will ich das? Nein. :D

Ich habe großen Respekt vor Beautybloggern. Die meisten sind immer up-to-date, bekommen Produkte geschenkt,um darüber zu schreiben und haben Schminktische, von denen ich nur träumen kann. Dafür leisten sie aber auch einiges! Ich finde, dass man das echt nicht vergessen darf. :) Perfekte Fotos, Swatches etc. sind ein Muss, alles andere wird teilweise von der Community gar nicht mehr akzeptiert. Man muss die neuesten Real Techniques-Pinsel besitzen und wer nicht alle Naked-Paletten hat, ist quasi uncool. ;)

Natürlich ist das völlig überspitzt von mir niedergeschrieben, aber ich könnte das alles nicht. Warum?

1.) Es wäre mir viel zu teuer. Viel Kosmetik heißt auch viel Geld auszugeben. Ich bin mittlerweile einfach nicht mehr bereit, so viel Geld für etwas auszugeben, was mir gar nicht 100% gefällt. Was ich mir kaufe, weil ich es auf dem Blog zeige. Klar, wenn ich mir relativ sicher bin, dass ich es "brauche" (was bei Kosmetik ja eh immer so 'ne Sache ist...), kaufe ich es gerne. Aber ich 'muss' nicht den Hintergedanken haben, es zeigen zu müssen. Ich habe keine einzige Naked-Palette. Grund: Ist mir zu teuer, brauche ich nicht, habe eine andere hübsche Nude-Palette, die ich mag. Reicht mir. :D

2.) Ich habe keine gute Kamera. Für gute, professionelle Swatch-, Produkt- und Tragebilder braucht man eine gute Kamera, finde ich. Die Farben müssen echt rüberkommen, damit die Beauty-Community auch was davon hat. Hab ich nicht, will ich mir nicht kaufen, brauche ich nicht.

3.) Ich habe nicht so viel Zeit. Ich könnte mir die Zeit vielleicht nehmen, wenn ich wollte, aber ich will es nicht. Ich habe Respekt vor allen Bloggern, nicht nur Beautybloggern, die einen Full Time-Job haben und trotzdem so erfolgreich und schön bloggen. :3 Ich finde das toll, aber ich würde es nicht schaffen. Ich habe mir andere Prioritäten gesetzt. Dafür lese ich diese schönen Blogs dann gerne.

Was ich noch wichtig finde, für alle Blogger, egal welche Richtung: Habt Spaß. Wenn ihr zwei, drei, vier Wochen keinen Artikel veröffentlichen wollt oder könnt - lasst es. Ich lasse es auch. Nur so behält man den Spaß dran.
Und wenn ihr über Beautyprodukte bloggt, obwohl ihr die 3 Punkte wie ich auch nicht 'erfüllt' - wayne! Macht einfach, was euch Spaß macht. :)
Was ich noch lieber lese als perfekt inszenierte Blogs? Leidenschaftliche Blogs, bei denen man sieht, dass dahinter Spaß steckt! <3 :3

Liebste Grüße,
Tanachi

13 Kommentare

Schreibe Kommentare
Sooyoona
AUTHOR
10. November 2015 um 18:47 löschen

Hehe also ich kann mich dem anschliessen, ich wäre auch keine besonders gute Beautybloggerin und sehe mich auch ehrlich gesagt nicht als eine solche. Ich schreibe das, was mir gerade gefällt und ja, es ist auch viel Beautykram dabei. In erster Linie ist doch der Spass und die Leidenschaft entscheidend :)

Übrigens, vielen lieben Dank für die tollen Worte zu meinem neuen Header ♥. Genau DAS wollte ich mit dem Header erreichen, dass er einfach passt und mich gut widerspiegelt. ^^

Reply
avatar
Muddelchen
AUTHOR
10. November 2015 um 19:57 löschen

Ein schönes Posting! Du kennst ja meinen Blog. Mein Hauptthema IST Beauty, ich liebe Reviews und ich teste mich gerne durch neue Produkte und ich bekomme selten mal was geschenkt oder habe eine Kooperation. Meine Leserzahlen sind immer noch unterirdisch, dafür, dass ich seit 5 Jahren blogge (mit ca. 2 Jahre insgesamt an Pause) und es interessiert mich überhaupt nicht :) Ich freue mich zwar über jeden neuen Leser, aber ich habe eben auch nur eine einfache Kamera, mich interessiert Fototechnik, ehrlich gesagt, auch nicht sonderlich, ich kaufe mir schon lange nicht mehr viel Beautykram, sondern nur noch wenige, einzelne Produkte und natürlich kann ich mit den großen Blogs was Konsum, Kompetenz im Schminken etc. angeht, überhaupt nicht mithalten. Aber, muss man das denn? Ich bin ich. Daran ändert sich gar nichts. Und ich möchte mich auch nicht verbiegen oder jede Woche 3-4 Posts raushauen, damit mich irgendwer beachtet oder mir für 600 Euro eine Kamera kaufen. Ich kenne Bloggerinnen, die das so gemacht haben und die jetzt "groß" sind. Das sind aber jene, die früher auf meinem Blog noch kommentiert haben und den heute nicht mehr mitm Arsch angucken ^^ - weil: Man ist ja jetzt wer :) Ich fühle mich in dieser ganzen Szene nicht sonderlich wohl und ich denke, dass man das meinem Blog auch anmerkt, denn ich blogge nur noch sehr ausgewählt über das, was MICH interessiert und ich mir sowieso kaufe. Wenn ich damit 2-3 Leute glücklich machen kann, die meine Postings lesen und auch öfter mal ein Feedback bekomme, dass aufgrund einer meiner Reviews etwas gekauft wurde, dann freut mich das. Mehr Anspruch habe ich nicht an mich und meinen Blog. Ansonsten lebe ich lieber in der realen Welt, anstatt zig Stunden in der Woche für den Blog zu investieren, es ist für mich nur eines von einigen Hobbies. Ich mache es aus Spaß, ganz genau! Liebe Grüße an Dich

Reply
avatar
10. November 2015 um 20:03 löschen

Das hast du wirklich schön gesagt. Ich blogge ja über alles mögliche aber manchmal ist es schon sehr anstrengend. Ich muss Vollzeit arbeiten danach evtl noch Haushalt machen, einkaufen und sowas naja und dann noch entspannen und sowas ist schwer weil man sich noch um den Blog kümmern muss. Teilweise brauche ich schon 2-5 Stunden dafür an einem Sonntag. Echt nicht so leicht und ich mache das ja noch nicht mal professionell. Naja ich gebe mir Mühe ohne Ende aber mehr ist neben Arbeiten etc einfach nicht drin.
Schau doch mal wieder vorbei.
Alles Liebe, Eileen von Beautyarea & more

Reply
avatar
Minnie
AUTHOR
10. November 2015 um 20:44 löschen

Suuuper schöner Post :) Am Anfang habe ich auch hauptsächlich über Beauty und Kosmetik gebloggt, mittlerweile geht das nicht mehr und ich will es auch nicht mehr. Ich bin mehr als nur ein geschminktes Gesicht^^ Das mit dem Geld kann ich verstehen, ich will auch nicht unbedingt jede LE in meinem Zimmer liegen haben, vor allem dann wenn ich sie auch noch schlecht oder so lala finde.
Schön, dass du das mit der harten Arbeit ansprichst, Viele denken ja das sei alles total leicht, aber wie zeitaufwendig das alles ist, wird nie berücksichtigt.
Liebe Grüße ♥

Reply
avatar
Jen
AUTHOR
11. November 2015 um 00:41 löschen

Nach deinen genannten Punkten, bin ich demnach auch kein Beauty-Blogger, bzw. nie gewesen, aber ich find das um ehrlich zu sein gar nicht so schlimm *hahaha* Im Gegenteil. Viele Beauty-Blogger oder ihre Einträge sind mir mittlerweile einfach viel zu professionell aufgesetzt, dass es einem Hochglanz-Magazin gleicht. Natürlich ist dies höchst bemerkenswert und mit Respekt zu versehen, leider spricht mich dies mittlerweile nicht mehr an, daher habe ich in letzter Zeit davon und auch vom Bloggen allgemein Abstand genommen, auch wenn ich es ab und an vermisse. Ich fühl mich einfach nicht mehr ganz so wohl in dieser Blogger Landschaft. Ich will frei nach Schnauze bloggen, über das was mich eben interessiert. Ich habe das Bloggen bereits in der sechsten Klasse entdeckt. Da war es noch, dass man für sich selbst gebloggt hat und nicht, um anderen zu gefallen. Ich muss ehrlich sagen, dass vermisse ich derzeit sehr.

Es ist wie du sagst, 'Unprofessionalität' wird fast nicht mehr akzeptiert, kleine Leserschaften werden nicht als erstrebenswert angesehen, und und und. Durch diese Professionalität vermisse ich allerdings manchmal die bloggende Person dahinter. Ich weiß ja selbst, dass es stets mit harter Arbeit verbunden ist und sehr zeitaufwendig, gott bewahre ~ Ich bevorzuge allerdings eher kleinere Blogs, die eben aus Leidenschaft bloggen, und nicht so sehr an die Konkurrenz und an Zahlen denkt. :)

Finde diese eben auch authentischer, vor allem, weil nicht ein Pr-Sample Eintrag dem anderen folgt.

Liebe Grüße,
Jen

Reply
avatar
11. November 2015 um 18:08 löschen

Bei dir merkt man definitiv den Spaß und die Leidenschaft! <3 :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
11. November 2015 um 18:10 löschen

Mir geht es genauso wie dir: Wenn sich 2 bis 3 Leute für meinen Artikel interessieren, finde ich das super! :) Ich mache es auch für mich, ich schreibe und berichte einfach gerne - aber auch nicht immer und auch nicht über alles. Ich mag's trotzdem! :) Das Bloggen sollte definitiv Spaß machen und ich bin ganz froh, dass ich damit kein Geld verdiene - das wäre mir zu viel Druck!

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
11. November 2015 um 18:10 löschen

Man sieht, dass du dir Mühe gibst und ich finde, du bloggst echt toll, regelmäßig und mit Freude. Das ist die Hauptsache! :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
11. November 2015 um 18:14 löschen

Definitiv! Es ist super viel Arbeit, gerade als Beautyblogger. Vor allem, wenn man es professionell macht. Viele sehen dann wirklich nur das 'geschminkte Gesicht' - das finde ich schade.
Ich bin froh, dass ich es hauptsächlich für mich mache. Würde ich es professionell machen und damit Geld verdienen, wäre mir das sicherlich zu viel Druck...
Bei dir sieht man den Spaß, die Freude und auch die Arbeit, die dahinter steckt. Das finde ich super und genau deshalb liebe ich dein Blog. :3 <3

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
11. November 2015 um 18:22 löschen

Ganz ehrlich: Ich bin froh, dass ich überhaupt Leser habe. Ich poste relativ unregelmäßig im Gegensatz zu anderen Bloggern und meine Themen machen vor allem MIR Spaß. Was andere da vielleicht lesen wollen, ist mir fast ein wenig egal. Es ist mein Blog.
Genau, weil ich die Blogger-Landschaft mittlerweile als etwas 'schwierig' empfinde, mache ich mein eigenes Ding. :) So habe ich keinen Druck und verliere weder Spaß noch Leidenschaft daran. Ich nehme mir Zeit, wann ich kann und Lust habe, ich bin niemandem etwas 'schuldig'. :3 So denke ich auch nicht an Zahlen und Konkurrenz.
Bei mir kommentieren meistens die gleichen, aber das finde ich toll! So lernt man die Personen viel besser kennen, baut eine 'Verbindung' auf, besucht sich gegenseitig gerne und oft und das zählt. Das finde ich viel, viel besser als einen gesichtslosen Kommenator, der sich nicht mal wirklich interessiert... Da kann die Person sich dann auch gerne lieber ein Hochglanz-Magazin kaufen, komme ich total mit zurecht... :D

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
knovikova
AUTHOR
18. November 2015 um 19:46 löschen

ich habe vor ca. 1 monat angefangen meinen blog zu schreiben. es macht richtig spass♥

ich schreibe über beauty, fashion und vieles mehr. schau doch einfach sobei.
hoffe es wird die gefallen und ich würde mich sehr freuen dich unter meinen lesern begrüßen zu dürfen.

du hast aufjedenfall 1 leserin mehr weil ich deinen blog einfach nur toll finde.

alles liebe

knovikova.blogspot.de

Reply
avatar
6. Januar 2016 um 20:37 löschen

Ich verstehe was du meinst. Wohlwollend ausgedrückt würde ich sagen wir sind die Underdogs der Beautybloggerszene. Naja gut... eigentlich müsste es eher heißen: "Uns kennt keine Sau." und das trotz mehrerer Jahre Bloggerei inzwischen. XD

Aber wenn ich mir dann angucke, was die erfolgreichen Beautybloggerinnen für einen Aufwand betreiben (müssen), dann will ich das eigentlich auch gar nicht.

Ich habe nicht die Zeit, jeder LE hinterher zu rennen und zu jeder Tages- und Nachtzeit einen Blogpost über irgendeine Neuheit zu verfassen. Leider scheint das aber durch die inzwischen große Konkurrenz (es überhaupt so ausdrücken zu müssen bei einem Hobby ätzt schon) nötig zu sein, um es aus dem Sumpf der Unsichtbaren raus zu schaffen. Es ist mir ja schon zu viel, mich auf jeder erdenklichen Social Media Plattform anzumelden und dort aktiv zu sein.

Mit den teuren Errungenschaften oder gar PR-Samples anderer kann ich auch nicht mithalten.

Also eigentlich wüsste ich auch nicht, warum ich überhaupt Beautybloggerin bin. Aber andererseits braucht man ja irgendeinen Ausgleich zum Berufsalltag und da ists halt doch ab und an ganz schön.

Ich bewundere es, wenn kleinere Blogger sich nicht beirren lassen und ihr Ding durchziehen, auch wenn wenig Resonanz kommt. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie frustrierend das manchmal sein kann. Insofern ist dir auch mein Respekt sicher, dass du einfach bloggst worauf du Lust hast. Das fehlt mir an mir selbst manchmal ein bisschen.

LG
Pingu

Reply
avatar
10. Januar 2016 um 16:59 löschen

Sehr gut gesagt, Pingu! :)
Danke für deine lieben Worte! <3 Ich blogge wirklich echt gerne, auch wenn's hier überschaubar ist. Dafür habe ich halt nicht den Druck, alle 2 Tage was zu posten. :)
Mach auf jeden Fall weiter! Ich finde euren Blog sehr schön und würde dich auf jeden Fall als Beautybloggerin sehen, auch wenn euer Blog gemischt ist. :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar

Danke fürs Kommentieren! (: