Diamantensplitter

[...] Ist die Folie nicht traumhaft schön? *0* Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Varianten und pro Packung bekommt man ein Sheet, was man dann verwenden kann. Mich hat die Folie sofort an Diamanten oder geschliffene Edelsteine erinnert und sie leuchtet je nach Licht immer ein bisschen anders. [...]

Vertraglich verliebt

"Vertraglich verliebt" lässt sich mal wieder dem Genre Romantik zuordnen (Ich sollte mal wieder etwas vielfältiger werden, aber ich habe früher solche Bücher niiie gelesen und wohl jetzt erst für mich entdeckt. Das muss ich ausnutzen! :D). Es ist ganz süß und die Geschichte an sich fand ich ganz gut, wenn auch teilweise ziemlich hervorsehbar. Ab und zu war's aber auch ganz lustig. [...]

Meine ♥-Apps

Jeder Smartphone-Nutzer hat ja so seine liebsten Apps, die dann auch oft täglich oder zumindest sehr oft benutzt werden. Heute stelle ich euch kurz meine vor, denn neben den Standard-Apps habe ich noch einige andere Apps installiert, die mich begeistern. :3 [...]

Warum ich keine gute Beautybloggerin wäre

[...] Wenn man solche Blogs gerne liest, würde man das ja auch irgendwie gerne machen. Sich durch Kosmetik wühlen. Alles testen, was einem so in die Hände fällt. Die neuesten Neuigkeiten vor allen anderen erspähen, suchen, finden, teilen. Und dann frage ich mich: Könnte ich das? Nein. Will ich das? Nein. :D [...]

Zu anspruchsvoll

Bin ich zu anspruchsvoll? Das habe ich mich in den letzten Monaten sehr oft gefragt. In Bezug auf die Männer, die ich getroffen habe, mit denen ich Dates hatte. Aus denen dann nichts geworden ist. Oder nette Männer, denen ich nicht mal die Chance gegeben habe. Warum? Weil mich immer irgendwas gestört hat. Kleinigkeiten eventuell. Ich habe keinen "Zauber" gefühlt. [...]

Rezept: Lasagne di Tanachi

Samstag, Oktober 10, 2015 5 Comments A+ a-


Ich liebe Lasagne! Ich liebe sie wirklich. Für mich eines der besten Gerichte, ohne super viele Zutaten zu benötigen und sie ist sehr, sehr vielfältig. Es gibt klassische Lasagne, es gibt Lasagne mit Fisch und auch die vegetarische Gemüselasagne wird immer beliebter. :)
Ich bringe euch heute mein Rezept zu meiner Lieblingslasagne mit: Hackfleischlasagne mit Tomaten und Karotten. Bei meiner Lasagne benutze ich keine Bechamel-Soße, ich finde die nämlich meistens so schwer und mag es lieber 'frischer' und 'leichter', wenn man das bei Lasagne so sagen kann. Ich benutze Creme Frâiche.

Zutaten:

- Lasagnenudeln (nach Bedarf)
- 500 g Hackfleisch
- 1 Packung passierte Tomaten
- 2 große (bzw. 3 - 4 normale) Tomaten
- 3 - 4 kleine bis mittlere Karotten
- 2 Becher Creme Frâiche mit oder ohne Kräutern
- ca. 1 EL Tomatenmark
- Salz
- italienische Gewürze (Basilikum etc., je nach Geschmack)
- geriebener Gouda

Zubereitung:

Das Hackfleisch mache ich als erstes in die heiße Pfanne. Ich brauche dafür kein Öl, Hackfleisch hat genug Eigenfett. Während das in Ruhe brät, wasche ich die Tomaten und Karotten. Die Tomaten werden in Würfel geschnitten, die Karotten schneide ich nur in Scheiben, denn ich mag große Karottenstücke in der Soße haben. Die Karotten schmeiße ich mit in die Pfanne, damit sie schon mal etwas weicher werden. Dazu kommen dann die passierten Tomaten und ich lasse das dann zusammen etwas kochen.
Danach benutze ich einen Becher Creme Frâiche und 'strecke' damit die passierten Tomaten. Das ganze wird nun cremig-hellrot und riecht schon super lecker! *0*
Nun würze ich und schmecke nach und nach ab. Ich benutze immer etwas Salz und eine Kräutermischung -'Italienische Kräuter' - von Knorr. Die passt perfekt zu Bolognese-Soßen. :) Ich lasse alles zusammen noch ein bisschen köcheln, bis die Karotten fast weich sind und die Tomaten sich auch gut in die Soße eingefügt haben. Um einen noch intensiveren Tomatengeschmack zu erhalten, könnt ihr noch ca. 1 EL Tomatenmark hinzufügen.
Jetzt kommt die erste Schicht Lasagneplatten auf den Boden. Bei mir ist das immer so: Lasagneplatten - Soße - Lasagneplatten - Soße - Lasagneplatten - Soße - Creme Frâiche - Käse.


Nachdem ich also die letzte Schicht Soße in die Auflaufform gemacht habe, folgt direkt eine Schicht Creme Frâiche. Ich verteile dafür ein paar Esslöffel Creme Frâiche auf der Soße und verteile diese dann. Danach muss nur noch der Käse rauf. Ich mag bei Lasagne gern viiiiel Käse. Dafür halt keine Bechamel-Soße. :D

Jetzt muss die Lasagne nur noch in den Ofen. Ich lasse sie meistens für eine halbe Stunde bei 180 Grad drin, schaue aber immer nach, ob der Käse oben schön goldbraun ist. Dann ist sie perfekt.
Die Karotten darin sind dann weich, haben aber trotzdem noch ein wenig 'Biss' und die Lasagnenudeln sind weich gekocht. :3 Die Bolognese ist schön tomatig! Solltest ihr mehr Soße brauchen, weil ihr eine sehr große Auflaufform habt oder mehr Schichten haben wollt, nehmt einfach etwas mehr Hackfleisch und erhöht die Zutatenmengen. :)

Esst ihr auch so gern Lasagne wie ich? Guten Appetit!

Liebste Grüße,
Tanachi

5 Kommentare

Schreibe Kommentare
Minnie
AUTHOR
10. Oktober 2015 um 23:31 löschen

Na toll, jetzt habe ich Hunger :( Das sieht und hört sich mega lecker an *__*
Liebe Grüße ♥

Reply
avatar
10. Oktober 2015 um 23:41 löschen

Ich esse Lasagne sehr gerne jedoch benutze ich keine Karotten. Ich benutze immer saure Sahne, gehackte Tomaten aus der Dose und dann wird es super lecker. Wenn ich faul bin mach ich das einfach mit normalen Nudeln. Geht dann schneller ^^ Schau doch mal wieder vorbei. Alles Liebe, Eileen von Beautyarea & more

Reply
avatar
Ti
AUTHOR
13. Oktober 2015 um 20:05 löschen

Das sieht total lecker aus :) Da bekomme ich glatt wieder Hunger :)

Reply
avatar
Anhy
AUTHOR
13. Oktober 2015 um 23:04 löschen

Mmm yummy! Ich hab seit einer Ewigkeit keine Lasagne mehr gegessen xD Ich mag am liebsten die Version mit Lachs und Spinat hihi

Reply
avatar
21. November 2015 um 07:45 löschen

Wie lecker! Ich liebe Lasagne und habe auch so ein ähnliches Rezept, da ich nämlich die Bechamel-Soße überhaupt nicht gerne mag!
Das hier sollte ich auch einmal ausprobieren. Ich habe mir das notiert.
Alles Liebe,
Vanessa
MademoisellePinette

Reply
avatar

Danke fürs Kommentieren! (: