Diamantensplitter

[...] Ist die Folie nicht traumhaft schön? *0* Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Varianten und pro Packung bekommt man ein Sheet, was man dann verwenden kann. Mich hat die Folie sofort an Diamanten oder geschliffene Edelsteine erinnert und sie leuchtet je nach Licht immer ein bisschen anders. [...]

Vertraglich verliebt

"Vertraglich verliebt" lässt sich mal wieder dem Genre Romantik zuordnen (Ich sollte mal wieder etwas vielfältiger werden, aber ich habe früher solche Bücher niiie gelesen und wohl jetzt erst für mich entdeckt. Das muss ich ausnutzen! :D). Es ist ganz süß und die Geschichte an sich fand ich ganz gut, wenn auch teilweise ziemlich hervorsehbar. Ab und zu war's aber auch ganz lustig. [...]

Meine ♥-Apps

Jeder Smartphone-Nutzer hat ja so seine liebsten Apps, die dann auch oft täglich oder zumindest sehr oft benutzt werden. Heute stelle ich euch kurz meine vor, denn neben den Standard-Apps habe ich noch einige andere Apps installiert, die mich begeistern. :3 [...]

Warum ich keine gute Beautybloggerin wäre

[...] Wenn man solche Blogs gerne liest, würde man das ja auch irgendwie gerne machen. Sich durch Kosmetik wühlen. Alles testen, was einem so in die Hände fällt. Die neuesten Neuigkeiten vor allen anderen erspähen, suchen, finden, teilen. Und dann frage ich mich: Könnte ich das? Nein. Will ich das? Nein. :D [...]

Zu anspruchsvoll

Bin ich zu anspruchsvoll? Das habe ich mich in den letzten Monaten sehr oft gefragt. In Bezug auf die Männer, die ich getroffen habe, mit denen ich Dates hatte. Aus denen dann nichts geworden ist. Oder nette Männer, denen ich nicht mal die Chance gegeben habe. Warum? Weil mich immer irgendwas gestört hat. Kleinigkeiten eventuell. Ich habe keinen "Zauber" gefühlt. [...]

Zu anspruchsvoll

Freitag, Februar 05, 2016 12 Comments A+ a-

Bin ich zu anspruchsvoll?

Das habe ich mich in den letzten Monaten sehr oft gefragt. In Bezug auf die Männer, die ich getroffen habe, mit denen ich Dates hatte. Aus denen dann nichts geworden ist. Oder nette Männer, denen ich nicht mal die Chance gegeben habe.

Warum? Weil mich immer irgendwas gestört hat. Kleinigkeiten eventuell. Ich habe keinen "Zauber" gefühlt. Und wenn ich ihn gefühlt habe, dieses magische, dann hat er es nicht gefühlt. Warum? War er in diesem Fall zu anspruchsvoll?

Ist es gut, seine Ansprüche runter zu schrauben? Anspruchsloser zu sein? Sich mit Dingen zu arrangieren, weil "er ja ganz nett ist"? Kompromisse zu schließen, sich dabei eventuell selber zu verlieren, sich nicht mehr treu zu sein, sich weniger wichtig machen, sich selbst runter zu drücken, weil "es vielleicht ganz gut passen könnte?"

Ich mag Gentlemen. Ich mag Männer, die nett zu mir sind. Die mich gut behandeln. Denen Aufmerksamkeit kein Fremdwort ist. Die mir sagen, wenn sie mich toll finden oder gern haben. Gefühle ausdrücken können.
Ich mag Männer. Keine Jungs. Ich will keinen 'Langweiler', er muss ein Ziel vor Augen haben. Es kann unrealistisch sein, aber ein Traum, dem man hinterher eifert, macht einen Menschen so viel menschlicher, so viel nahbarer, so viel attraktiver.
Ist das zu anspruchsvoll?

Ich mag Männer, mit denen ich lange schreiben, reden, lachen kann. Wo mir die Kommunikation leicht fällt. Wo ich mir nicht irgendetwas aus der Nase ziehen muss, nur damit keine peinliche Stille entsteht. Wo selbst eine Stille nicht peinlich ist, sondern Geborgenheit ausstrahlt. Wir müssen die gleiche Sprache sprechen - auf emotionale Art und Weise.
Ist das zu anspruchsvoll?

Ich mag Männer, die mich an die Hand nehmen, mir Sicherheit geben und mich trotzdem meine Erfahrungen machen lassen. Die mir ihren Weg zeigen, meinen aber auch akzeptieren. Die mich süß finden, aber dennoch ernst nehmen. Die mich charakterlich auf Augenhöhe behandeln, aber trotzdem zuvorkommend sind.
Ist das zu anspruchsvoll?

Bild credit: pixabay

Mein Fazit: Nein. Stay Gold! Ich bin lieber allein als unter falschen Leuten.

Ich bin auf eure Meinungen gespannt. Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung bzw. die 'Vorstufe' davon? Habt ihr auch Erfahrungen gemacht, wo ihr manchmal an euren eigenen Ansprüchen gezweifelt habt?

Liebste Grüße,
Tanachi

12 Kommentare

Schreibe Kommentare
Muddelchen
AUTHOR
5. Februar 2016 um 15:16 löschen

Interessanter Post und sehr persönlich. Ich kann Dir nur aus meiner mittlerweile recht langen Lebenserfahrung sagen, dass das, was Du aufzählst, keineswegs zu anspruchsvoll ist. Im Bestfall ist man mit seinem Partner ein Leben lang zusammen. Natürlich weiß man das vorher nicht, aber man sollte bei einer Beziehung, die man eingehen möchte, trotzdem bereits den Rahmen so stecken, dass es idealerweise auch für immer passt, das ist aber nur meine Meinung. Und wenn sich das, was man auf dem Weg bis dahin, nicht ergibt, dann ist es eben so. Erzwingen lässt sich nichts. Und Kompromisse in Form von "Ach, eigentlich gefällt mir Dies Das nicht an dem Typen, aber na ja, ich hätte ja sooo gerne wieder jemanden an meiner Seite" - da ist eigentlich schon vorprogrammiert, dass das auf Dauer nicht funktionieren kann. Letztlich sollte man eine gesunde Mischung aus Herz und Verstand bei der Partnersuche walten lassen. Sicher nicht einfach, aber auch nicht unmöglich. Und Kompromisse kann man später in einer Beziehung machen, von wegen, gehen wir ins Kino oder bleiben wir zu Hause - Kompromisse im normalen Alltag, die jeder Mensch machen muss, auch mal zurückstecken muss und seine eigenen Interessen in den Hintergrund stellen, das gehört auch dazu. Aber ganz sicher sollte man das Gerüst, was man sich bei einem Mann so vorstellt, sehr genau "anpassen", da gehen für mich keine Kompromisse, lieber wäre ich dann weiterhin alleine. Insofern kann ich Dein Fazit nur unterstreichen, denn ich denke exakt genauso. Das gilt übrigens auch für das Thema Freundschaften ^^. Wenn Du den Richtigen triffst weißt Du, dass sich das ganze Warten gelohnt hat, glaube mir.

Ich habe noch nie an meinen Ansprüchen gezweifelt, das mag arrogant klingen, aber, ich weiß was ich will und was nicht und das auch schon in jungen Jahren. Aber ich kann trotzdem nachvollziehen, wenn sich manche Menschen erst mal ausprobieren und "blind" waren, nur, damit ENDLICH mal wieder jemand da ist. Ich neige dazu, lieber gründlicher und dafür einmalig :) Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Reply
avatar
Minnie
AUTHOR
5. Februar 2016 um 19:07 löschen

In allen Punkten stimme ich dir voll und ganz zu! Und alles was du ansprichst ist nicht zu anspruchsvoll meines Erachten nach, es ist einfach die Beschreibung eines 'richtigen' Mannes. Aber damit will ich nicht sagen, dass du anspruchslos bist.
Und man sollte seine Ansprüche nicht runter schrauben, nur vielleicht dem ein oder anderen eine Chance geben :) Auf den ersten Blick erkennt man nicht, was vielleicht hinter einem 'Normalo' alle stecken könnte :)
Liebe Grüße ♥

Reply
avatar
Anhy
AUTHOR
6. Februar 2016 um 00:55 löschen

Oh mann, das hab ich mich auch schon so oft gefragt...
Und ich hatte versucht meine "Ansprüche" (wenn es überhaupt welche waren) runterzuschrauben, aber ich hab mich im Endeffekt einfach nicht wohl gefühlt. Daher denke ich auch nicht, dass man dies tun sollte, denn auf Dauer wird eine Beziehung so dann auch nicht funktionieren. Im Großen und Ganzen denke ich aber, dass die Chemie einfach stimmen muss. Manchmal "verzichtet" man auf bestimmte Attribute, von denen man dachte, dass der Partner sie haben muss, wenn dafür alles andere stimmt. Aber so an sich, sollten selbstbewusste junge Frauen, die wissen was sie wollen auch einen gewissen Anspruch haben dürfen ^.~

Reply
avatar
6. Februar 2016 um 10:00 löschen

Toller Post :) ich hab festgestellt, dass mich meine Ansprüche nie weit gebracht haben. Ich habe mich in den Charakter verliebt. Aber ums Äußere ging es ja oben bei deinem Post sowieso nicht. Das Aussehen ist einfach weniger wichtig, aber der Charakter muss passen. Klar hat jeder seine Macken, aber wenn man diese nicht auch liebt, dann passt es eben nicht. Aber auch klar ist, dass man sich in einer Beziehug immer mal auf die Nerven geht ^^ Alles Liebe, Eileen von Beautyarea & more

Reply
avatar
Sooyoona
AUTHOR
7. Februar 2016 um 11:09 löschen

Mh ich finde das ist etwas zwiespältig. Einerseits sollte der Partner perfekt sein, man sucht den Traummann mit dem man sich wohlfühlt, der nett ist und einem Geborgenheit schenkt. Aber auf der anderen Seite sind Menschen einfach nicht perfekt, also wird man auch niemals den "perfekten" Mann finden. Es wird immer etwas geben, dass uns nicht gefallen wird oder aber was ihm an uns nicht gefällt, aber wenn man ihn liebt dann kann man sich damit arrangieren und über seine Fehler hinwegsehen und er über unsere :)

Reply
avatar
15. Februar 2016 um 11:38 löschen

Danke für deinen soooo tollen Kommentar, Muddelchen!
Das zeigt mir, dass meine Ansprüche nicht ganz so abwegig sind. Ich gehe mittlerweile auch mit dem Gedanken da ran, dass eine Beziehung im Bestfall ewig halten sollte, denn das ist ja das, wonach wir alle indirekt streben... :)
Ich bin froh, dass ich auch gut alleine sein kann und nicht einfach nur den erstbesten Mann nehme, nur damit ich nicht allein bin. :)
Klar, einfache Kompromisse sind ganz normal, aber den Charakter eines Menschen kann und sollte man nicht ändern. :3

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
15. Februar 2016 um 11:38 löschen

Stimmt! Manchmal ist die Person doch ganz anders als man denkt und das im positiven Sinne. :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
15. Februar 2016 um 11:40 löschen

Sehe ich genauso! :) Klar, alles muss nicht perfekt sein, denn das geht auch nicht, aber wenn das Wesentliche nicht passt, ist es schwierig, eine harmonische Beziehung zu führen.
Schraub deine Ansprüche auf keinen Fall mehr runter! :)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
15. Februar 2016 um 11:41 löschen

Klar, man nervt sich auf jeden Fall immer. Das liegt ja aber selten an den Grund-Charakterzügen der Person, sondern eher an Launen und Kleinigkeiten. :)
Das Äußere sollte sowieso nicht an vorderster Stelle stehen, auch wenn es ein tolles Zusatzelement ist.

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
15. Februar 2016 um 11:42 löschen

Richtig! :) Wer nach dem "perfekten" Menschen (was auch immer das sein mag!) strebt, hat auf dem Planeten Erde sowieso nichts verloren... ;)

Liebste Grüße,
Tanachi

Reply
avatar
Muddelchen
AUTHOR
15. Februar 2016 um 17:43 löschen

Genau das. Der Charakter eines Menschen ist individuell und wer denkt, dass man da irgendwas ändern, manipulieren oder aufzwängen kann oder gar ein Recht dazu hat, wird schnell merken, dass der Schuss nach hinten losgeht. Ich finde den Spruch "auf jeden Topf passt ein Deckel" zwar bissel altbacken und auch recht banal, aber irgendwie stimmt es trotzdem...einfach die Augen aufhalten, offen sein, der Rest wird sich finden :) Liebste Grüße zurück und Dir eine gute Woche

Reply
avatar
17. Februar 2016 um 21:30 löschen

Dein Blog ist sehr schön , man merkt, dass du dir Mühe gibst :) Du hast nun eine Leserin mehr :)
Herzlichst, Geena Samantha von http://mintcandy-apple.blogspot.de

Reply
avatar

Danke fürs Kommentieren! (: